Karate Dojo Okami-no-mure e.V. Erfolgreiche Gürtelprüfung im neuen Karate Verein Okami no mure e.V.


Von Dennis Albrecht

Prüflinge und Trainer des neuen Vereins Karate Dojo Okami-no-mure e.V. in Achim Foto: Prüflinge und Trainer des neuen Vereins Karate Dojo Okami-no-mure e.V. in Achim
Achim. Laute Kampfschreie hörte man am vergangenen Mittwochabend aus der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule in der Ackerstraße in Achim. Neun Karateka vom Karate Dôjô Okami no mure stellten sich ihrer Prüfung zum 8. Kyu (gelber Gürtel), 7. Kyu (orangener Gürtel) und zum 2. Kyu (zweiter brauner Gürtel). Die Prüflinge legten sich derart ins Zeug, dass sämtliche Scheiben der EKS-Halle beschlagen waren.

Prüfer und Cheftrainer Dennis Albrecht war sichtlich begeistert über diesen Einsatz und lobte die Leistungen aller Prüflinge. „Die heutige Prüfung gehörte zu einer der besten Prüfungen die ich in meiner langen Laufbahn als Prüfer abnehmen durfte. Das aktuelle hohe Niveau verdanken wir unserem konsequentem und intensiven japanischem Trainingsprogramm. Alle Karateschüler sind hochmotiviert und regelmäßig beim Karatetraining. Wir haben ein tolles Klima in dem sich alle wohlfühlen und miteinander Karate ausüben“ erklärt Dennis Albrecht.

Das Highlight des Prüfungsabends war aber ohne jeden Zweifel die Prüfung des 20 jährigen Karateka Kevin Scholand aus Etelsen. Kevin überzeugte durch sehr starkes Kime (jap. für die Energie die im Moment der größten Anspannung während einer Karatetechnik übertragen wird), dynamische Techniken, Schnelligkeit, Ausdauer, feste Stände und einem hohem Maß an Durchhaltevermögen und Disziplin. Prüfer Dennis Albrecht ging während dieser Prüfung an die absolute Leistungsgrenze seines 20 jährigen Karateschülers, um ihn auf den steinigen und harten Weg zum Schwarzgurt vorzubereiten.

Kevin trainiert nun seit 3 Jahren unter Karatelehrer Dennis Albrecht und konnte seine Leistungen von Monat zu Monat, Jahr zu Jahr verbessern.

„Als Kevin damals als Blaugurt zu mir kam, war er ein Jugendlicher der mit seinem Karate nicht besonders zufrieden war. Selbstzweifel plakten ihn sehr. Ich erkannte sehr schnell, dass Kevin ein ganz besonderer junger Mann ist. Ich nahm ihn unter meine Fittiche und bot ihm zudem die Möglichkeit mich als Assistenztrainer in der Karateschule Kumadera im Unterricht mit Kindern zu unterstützen. Selbst zu unterrichten verbessert die Qualität des eigenen Karate ungemein. Zudem ist die Ausbildung des Charakters essentiell für einen guten Karatekämpfer. Man muss sich stark mit seinen Techniken auseinandersetzen und sich seiner Stärken und Schwächen bewusst sein, um anderen Menschen korrekte Karate-Techniken zu lehren. Was Kevin heute zeigte macht mich sehr stolz! Ich bin überzeugt davon, dass Kevin seinen Weg als Schwarzgurt und Karatemeister schon bald gehen wird.“ berichtet der Cheftrainer und Prüfer des Vereins für traditionelles japanisches Karate.

Ab Januar hat der Karateverein noch Plätze für Anfänger, Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene frei. Weitere Informationen hierzu findet man auf der Internetseite des Vereins www.karateverein-achim.de oder erhält diese telefonisch unter: 04202 9880048 Ansprechpartner ist Dennis Albrecht.



Kommentare

Wie sieht Deine Meinung zu diesem Thema aus? Schreib jetzt einen Kommentar!

Melde dich mit deinem Account an oder fülle die unteren Felder aus.

(wird nicht veröffentlicht)

Veranstaltungen

  • Leuchtfeuer des Nordens am Samstag, 02.07.2016 bis Freitag, 29.07.2016, 09:30 - 18:00 Uhr Leuchtfeuer des Nordens

  • Leuchtfeuer des Nordens
    Unser Niedersachsen am Samstag, 30.07.2016 bis Montag, 29.08.2016, 09:30 - 18:00 Uhr

  • Leuchtfeuer des Nordens
    80s 3er PACK am Sonntag, 02.10.2016 bis Montag, 03.10.2016, 19:30 Uhr

Veranstaltung kostenlos hinzufügen

Social Media